TOURISTIC

    Das ausgedehnste und zweite höchste Gebirge in der Slowakei ist die Niedere Tatra, die den Nationalpark die Niedere Tatra bilden. Ihre höchste Spitze ist Ïumbier, 2043 m ü. d. M. Neben der Hohe Tatra ist sie das bedeutendste Touristen- uns Schizentrum der Slowakei. Orfologisch wird sie in zwei Teile geteilt : Die Ïumbier Tatra erste Schnee und die Krá¾ovoholské Tatra. Sie befinden sich fast im idealen Zentrum der Slowakei. Im Norden begrenzt sie der Liptov Talkessel, Kozie chrbty und der Hornád Talkessel, im Osten das Slowakische Paradies, im Süden Horehronské podolie, im Westen die Grosse Fatra und Starohorské vrchy. Sie ist aus den kristallinen Gesteinen und den mesozoischen Niederschlägen geschaffen. Der Hauptkamm wird in zwei Teile geteilt. Der westliche Teil beginnt mit dem ausdrucksvollen Massiv Prašivá über dem Hiade¾ Sattel und endet im Sattel Èertovica 1238 m. Er wird mit der berg-felsigen Oberfläche ausgeprägt.Am mächtigste wirkt der Zentralteil zwischen Chabenc 1955 m und Ïumbier 2043 m - dem höchsten Gipfel des Gebirges.
    Das verkehrsreichste Touristen- und Schizentrum breitet sich von Derešov über Chopok bis zum Ïumbier aus. Das nächste bedeutende Touristenzentrum ist Èertovica mit dem Bocian Tal. Die grösste Attraktion der Niederen Tatra sind die zahlreichen Karsterscheinungen. Der Bekannteste ist der Demänov Karst. Die Demänov Höhle der Freiheit ist die langfristige Halterin des slowakischen Rekordes in der Zahl der Besucher in einem Jahr. Sie wird von ungefähr 180 000- 210 000 Personen jährlich besucht. Der Rekord ist 277 313 im Jahr 1962. Das schönste Tal der Niederen Tatra hat die Länge 16 km. Es zieht sich vom Hauptkamm zwischen Ïumbier 2043 m, Krúpova ho¾a 1927 m, Chopok 2024 m, Dereše 2003 m, Po¾ana 1889 m nordwärts vom Liptov Talkessel. Es ist zu seiten von den ausdrucksvollen Seitenkämmen begrenzt. Das Tal ist das staatliche Naturschutzgebiet mit dem Ausmass 837 ha, wo bei seheswürdigen Szenerie-, Land- und Kunstwerten das Preiswertste der Demänov Karst ist. Im oberen Teil des Tals sind mehrere Erholungsgebiete der Winter- und Sommertouristik mit zahlreichen Einrichtungen des Fremdenverkehrs.
    Den Liebhabern des Wandersports bietet das Demänov Tal zehn ausgeschilderten Trassen und das reiche Wegennetz, auf denen auch die bequemsten Touristen etwas für sich finden. Im unterenFlora Teil des Tals leiten die Wege auf dem Waldterrain durch die tiefen Canone und zwischen Sturzfelsen, im oberen Teil gibt es überwiegend das Knieholz und die Grasalmen. Die meistenen Trassen kann man als Ringtrassen absolvieren. Die kräftige Touristen verzichten nicht auf die Aussteigen auf die höchsten Gipfeln der Niederen Tatra - Chopok und Ïumbier, die die Aussichten auf fast eine Hälfte der Slowakei bieten. Den Skiläufern ist besonders der Teil Jasná bekannt, der bei der unteren Station der Drahtseilbahn auf Chopok liegt. Die Menge der Drahtseilbahnen, der Schilifte und Terrains in den Standorten Záhradky, Otupné und Chopok - der Norden liefert die ausgezeichnete Schibedingungen.

 
INDEX | DORF | SKILAUFEN | HOHLEN | SLOVAKOTOUR | E-MAIL